Aktuell / Archiv

< Vorhergehende Meldung Nächste Meldung >

04. 09. 2007 Förderpreis \''Eiche 2200\'' für die Bürgergemeinde Allschwil

Der Verein proQuercus verleiht mit Unterstützung der Stiftung Audemars Piguet den Förderpreis „Eiche 2200“ für das Jahr 2007 an die Bürgergemeinde Allschwil.

Dieser Preis ist mit Fr. 30'000 dotiert und der Schaffung einer Hektare eichenreichen Waldes gewidmet. Mit dem Förderpreis werden die Waldeigentümerin und die Bewirtschafter geehrt, die sich mit besonderem Einsatz und Erfolg für die Erhaltung der einheimischen Eiche einsetzen. Die vorbildliche Bewirtschaftung der Eichenwälder in Allschwil trägt einerseits zur Erhaltung eines wichtigen Natur- und Kulturerbes bei und erlaubt andererseits die Produktion und Vermarktung von Eichenqualitätsholz. Mit Recht sind die Bürger von Allschwil Stolz auf ihre Eichenwälder, welche auch als Naherholungsgebiet für die ganze Agglomeration Basels von besonderem Wert sind.

Die offizielle Übergabe des Förderpreises findet am Montag, dem 3. September in Allschwil statt.

Bild: Von links nach rechts: Christian Gilgen, Forstkreisingenieur; Patrick Bonfils, Vize-Präsident von proQuercus; Markus Lack, Revierförster; Kurt Bürki, Bürgerrat der Bürgergemeinde Allschwil.

Komplette Medienmeldung als PDF

zur Übersicht