Aktuell / Archiv

< Vorhergehende Meldung Nächste Meldung >

22. 10. 2010 Holzschlag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit an der Neuweilerstrasse

Umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste durch Schnee, Eisregen und Wind, haben in den letzten Jahren immer wieder zu grossen Verkehrsbehinde­rungen geführt. Im Dezember 2008 waren die Behinderungen so massiv, dass Strassen für Tage gesperrt werden mussten. Die Sicherheit der Benutzer der Kantons­strassen war teilweise nicht mehr gewährleistet. Glücklicherweise kam in den vergan­genen Jahren niemand zu Schaden. Die Feuerwehr und der Forstdienst waren einige Male im Einsatz, um auf die Strasse gestürzte Bäume und Äste wegzuräu­men.

Um die Sicherheit entlang von Kantonsstrassen künftig zu gewährleisten, sind Ein­griffe in den Baumbestand notwendig. Dieser wird durchforstet, instabile und kranke Bäume werden entfernt. Durch den Lichteinfluss kann sich eine artenreiche Kraut- und Strauchschicht entlang der Strassen entwickeln. Durchforstungen fördern zudem die Gesundheit des Baumbestandes, die Entwick­lung der künftigen Wertträger sowie die Unter- und Mittelschicht des Waldes. Betroffen ist die Kantonsstrasse Allschwil Richtung Neuwiller. Im Bereich der Neuweilerstrasse grenzen verschiedene Waldparzellen an die Strasse.

Die Arbeiten werden unter der Aufsicht des Amtes für Wald beider Basel in Absprache mit dem Tiefbauamt BL und unter der Leitung des Forstreviers Allschwil/vorderes Leimental in der Zeit vom 8. bis ca. 11. November 2010 durchgeführt. Während den Holzschlagarbeiten bleibt die Strasse gesperrt, mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Umleitungen sind signalisiert.


Kontaktpersonen / Auskünfte:
- Amt für Wald beider Basel, Herr Christian Gilgen, 061 552 56 58
- Tiefbauamt Kanton Basel-Landschaft, Herr Markus Ritter, 061 706 29 06
- Forstrevier Allschwil/vorderes Leimental, Herr Markus Lack, 076 544 08 78

zur Übersicht