Aktuell / Archiv

< Vorhergehende Meldung Nächste Meldung >

27. 04. 2006 Novartiseinsatz im Allschwiler Wald

Am so genannten „Tag der Partnerschaft“ vom 27. April 2006 leisteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen gemeinnützigen Einsatz zu Gunsten des Natur- und Erholungsgebietes Allschwiler Wald. Tausende von Novartis Mitarbeitenden auf der ganzen Welt beteiligen sich am \"Tag der Partnerschaft\". Dabei setzen sie sich mit freiwilligen Aktivitäten für ihre lokalen Gemeinschaften ein. Der \"Tag der Partnerschaft\" fand in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Über 2200 Mitarbeitende engagierten sich im Grossraum Basel für gemeinnützige Projekte.

Einmal mehr haben rund 40 Personen einen Einsatz im Allschwiler Wald geleistet. Alle Beteiligten waren mit grosser Motivation und Freude an der Arbeit, trotz des wechselhaften Wetters. Die Funktionen des Waldes sind vielseitig. Für Waldeigentümer ist es eine grosse Herausforderung dafür zu sorgen, dass der Wald seine Funktionen nachhaltig erbringen kann. Das ist insbesondere bei starker Freizeitnutzung im Wald ein grosses Problem. Schäden durch Freizeitnutzungen sind vielerorts sichtbar im Wald. Im Hinblick auf eine geregelte Freizeitnutzung wurde gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Novartis Schlagräumungen durchgeführt. Konkret ging es darum Lenkungsmassnahmen zu schaffen, damit sich Schäden in Grenzen halten. Durch Massnahmen dieser Art wurden auch Totholzbiotope erstellt und somit ein wertvoller Beitrag für die Förderung der Artenvielfalt geleistet.

Die Bürgergemeine Allschwil ist überzeugt, dass Dank Einsätzen dieser Art ein wesentlicher Beitrag zum Schutze und zur Erhaltung unserer Wälder geleistet wird. Die Bürgergemeinde Allschwil und das Forstrevier danken der Novartis für ihre uneigennützige Unterstützung!

Bürgerrat Allschwil




Text zu Bild:

Schlagräumungen im Mittelwald „Struttallme“

zur Übersicht